Die Tools4AgileTeams erstreckt sich auch in diesem Jahr über zwei Tage. Am ersten Tag findet im Office von //SEIBERT/MEDIA die Agile@Night statt. Tag zwei ist der eigentliche Konferenztag mit mehr als 30 Vorträgen, interaktiven Sessions und Mini-Workshops in den Räumen der IHK Wiesbaden.

Agile@Night

Wir wollen den Donnerstag Nachmittag und Abend für die Einstimmung auf die Konferenz nutzen. Um 16 Uhr starten wir mit Games, Erfahrungsberichten, Pecha Kuchas sowie der legendären Agile Jukebox in unserem Office in der Wiesbadener Innenstadt.

ZeitRaum GoliathArbeitszimmerOlympGelber Raum
17:00The Coffee Game

Jörg Waldmann
(Namics)
Neue Geschichten vom Scrum

Rolf Dräther & Holger Koschek
Mitarbeiterentwicklung im agilen Umfeld

Mirko Scharping
(Neofonie)
Smooth SVN to Git Migration in Action

Semyon Vadishev
(TMate Software)
18:00Agile Organisations- und Mitarbeiterentwicklung mit der S3 Delegation Canvas

Bernhard Boeckelbrink
Pecha-Kucha-Session:

- Treating Toxic Teams
- Who holds the most effective tool?
- Kanban - Überschreite die Grenzen von Scrum
- Bullshit Management
Oder: Wieviel Management braucht’s wirklich?
- DevOps is Culture
Agile Unternehmenskultur: ein Pulse Check als skalierbares Tool für team-gesteurtes Ad-Hoc-Feedback

Peter Behrendt (Freiburg Institut)
Beyond Agile - Was kommt nach Agile & Co?

Dennis Wagner (dwcg consulting)
19:00Die Methoden-Challenge: Planung vs Inspect & Adapt im direkten Vergleich aka. Spaghetti-Turm

Christina Merz & Marco Bonk
Ab Morgen Mach Ich Alles Anders!

Birgit Bonni (andrena objects ag) & Vera Hofheinz (andrena objects ag)
Jobs to Be Done-Interviews: Gold finden, statt nach Kupfer zu schürfen

Eckhart Böhme
20:00Kooperative Kartenspiele (Spaceteam und Escape the nightmare)

Ilja Preuß
Geschichten vom Schienen-Goliath

Joachim Schirrmacher (DB Systel) & Klaus-Jürgen Kroner (DB Systel)
Teamstrukturen in Selbstorganisation entwickeln

Robert Gies
Living Feedback

Bettina Ruggeri

…und das ist noch nicht alles!

Um 21 Uhr treten Holger Koschek und Rolf Drähter mit ihrer Agile Jukebox auf! Sie spielen live und verbinden dabei bekannte Melodien mit eigenen Texten aus dem agilen Universum. Ab 22 Uhr starten wir eine kleine, aber feine Tour durch Wiesbadens Bar- und Kneipenleben. Drei Lokale steuern wir an und freuen uns auf einen entspannten Ausklang der Agile@Night mit euch!

Konferenztag

ZeitS1+S2S3+S4S5PräsidentenzimmerH1 Clinique
9:00Begrüßung (Großer Saal)
9:30 - 10:00Autonome Teams - Großes Unternehmen (Großer Saal)

Sven Peters
(Atlassian)
10:15 - 11:15Agile Skalierung, aber richtig - oder: "LeSS isn't less safe than SAFe"

Dr. Marcus Gemeinder (DB Systel)
Expedition in ein selbstorganisiertes Land

Daniela Piacenti (DB Systel)
Wie können wir Scrum Master unsere Goliath-Organisation agiler machen, ohne sie neu erfinden zu müssen?

Daniel Dubbel
(DER Touristik Online GmbH) & Oliver Zilken (REWE digital GmbH)
Gemeinsame Vorteile von agiler Skalierung: Nexus, LeSS, SAFe und Spotify

Michele Lanzinger (KEGON) & Felix Rüssel (KEGON)
BigPicture - Softwareplant

Tom Kucharski
11:30 - 11:55Thank you for transitioning with Deutsche Bahn

Markus Heissner
(Deutschen Bahn AG) & Karsten Sturm
(andrena objects ag)
Wozu Führungskräfte in Scrum / Kanban / DevOps / Agile?

Tim Böttcher und Wolfgang Kurtz
(arvato eCommerce Verwaltungsgesellschaft mbH)
A Tool for Ranking, Planning and Refining your Backlog

Iñigo González
(Comalatech)
SAFe PI Planning - Vier Standorte - aber wie?

Silvio Wandfluh
(Diso AG)
Ilja Preuss - Beyond the team - wie zur agilen Organisation?
12:05 - 12:30Agil im Konzern und was wir erlebt haben

Steffen Brandt
(andrena objects ag) & Sven Diefenthäler (NovaTec Consulting GmbH)
Supertanker als Speedboat - Agilität skalieren

Jewgeni Horn
(Zühlke)
Toolbox for agile Teams

Stephan Rathgeber
(ManpowerGroup Germany)
BigPicture

SoftwarePlant
13:30 - 14:30Business-Agility@Rewe-Digital

Daniel Schimera (REWE Digital)
Trans Agile Transformation mit Bottom Up Intelligence

Jan Schäfer (andrena objects ag)
Voraussetzung für die Agilisierung von Goliaths - Organizational-Readiness for Enterprise-Transformation

Irmgard Barth
(P2team) & Dr. Boris Kneisel (herontix)
DevOps: Neun Regeln, um Ihre Entwicklung unbeabsichtigt lahmzulegen

Thomas Rümmler (AIT)
//SEIBERT/MEDIA Review your Toolstack - Anforderungen skalierender Prozesse an den Toolstack
14:45 - 15:10Von Schafen, Bienen und Selbstorganisation: Die Führungskraft in der agilen Transition

Rolf Dräther
EFFECTUATION - Erfolgreich handeln unter Ungewissheit

Heiko Bartlog
Ein Jahr R+V Innovation Lab

Tim Baumeister
(R+V Versicherung)
AGILE HIVE - SAFe with Atlassian Tools

Felix Rüssel (KEGON) & Christian Zendo (//SEIBERT/MEDIA)
MAERA - Stop Feedback - Start Feedforward
Besser agil zusammenarbeiten mit Feedforward
15:20 - 15:45Scafu - Scaling Agile Fuck-Ups

Christof Braun
Learn how to do SAFe with Jira and Structure

Julia Atlygina (ALM Works)
Lean Startup trifft Change Management

Oliver Wüntsch (DBVC)
Glücklich werden mit Git - schwierig, aber möglich

Sascha Binger (Provinzial)
16:00 - 17:00Effektive Meetings in großer Runde? Spaß und gute Ergebnisse gleichzeitig? – Garantiert!

Prof. Dr. Tobias Brückmann
(CampusLab GmbH)
Kulturwandel aktiv mitgestalten: Personal/HR als Promotor

André Dörfler (R+V Versicherung)
Was hilft bei der Einführung von Agile im Konzern?

Andreas Witt (TRUMPF Werkzeugmaschinen) & Reiner Köttgen (TRUMPF Holding)
Driving Change from the Middle

Michael Mahlberg, Gaylord Aulke

17:10 - 17:35Erfolgreich Teams bilden durch Self-Selection

Steffen Brandt (andrena objects ag) & Sven Diefenthäler (NovaTec)
Continuous Documentation

Daniel Kocot
(codecentric)
Synchronized Enterprise-Backlogs for GOLIATHs – why PRIORITY & FOCUS drive "Return-on- Transformation"

Dr. Boris Kneisel
(herontix)
SVN to Git Mirror, and what Alice found there

Dmitry Linov (TMate Software)
ALMWorks -
Manage Jira projects at scale with Structure and Structure.Gantt
17:45 - 18:10 Ein agilerer Goliath durch Selbstorganisation des Agile-Coach-Teams

Gerald Fiesser
Bessere Zusammenarbeit im Team durch ein Team-Manifest

Reiner Kühn (1&1)
Backlog-Priorisierung 2020: Wertmodelle & Simulationen von Intangibles zur Projektsteuerung

Gerrit Beine
(MaibornWolff GmbH)
POEM – Product Owner Evolution Model

Tim Klein
18:15Closing session