– Agile@Night –

Workshop

Alle reden von Fehlerfreundlichkeit, „Failure is cool“ und dem Nutzen von Irrtümern. In der Theorie sehr schön, als Ideal erstrebenswert, in der Praxis sehr schwer – und doch sehr notwendig für eine ressourcenorientierte Selbstführung. In diesem Workshop könnt ihr mit einfachen systematischen Fragen euren persönlichen Umgang mit Fehlern weiterentwickeln, die Fehlerkultur eines Teams betrachten und Impulse zur Fehlerkultur auf Organisationsebene erhalten.

Lessons Learned

  • Weiterentwicklung des Umgangs mit Fehlern als Person, im Team oder in einer Organisation mit systematischen Fragen
  • Fehlerkultur als Baustein der Selbstführung

Die Referentin

Friederike Strub

Friederike Strub, welche als M.A. Coach und Organisationsentwicklerin arbeitet, beschäftigt sich in Organisationsentwicklungen mit den Widerständen der Mitarbeitenden z. B. gegenüber Digitalisierung. Sie coacht auch als Externe in agilen Unternehmen.In ihren Coachings taucht die eigene Fehlerkultur regelmäßig auf und so hat sie eine Möglichkeit entwickelt, daran zu arbeiten. Sie lässt sich gerne von der Kunst inspirieren – bei der Fehlerkultur vor allem von Simon Beckett und Bas Jan Ader zu Fail Better.