Der Vortrag

In der heutigen Zeit benötigt ein erfolgreiches Unternehmen engagierte Mitarbeiter, die sich mit ihrer Arbeit und ihrem Unternehmen identifizieren können. Das funktioniert nur, wenn es entsprechende Freiräume sowie Entwicklungs- und Mitgestaltungsmöglichkeiten gibt. Um zu einer Kultur der agilen Werte zu gelangen, benötigt es starke Influencer, Führungskräfte mit Vorbild-Charakter und ein klares Unternehmensleitbild.

Lessons Learned

Warum ist Agilität nicht das primäre Ziel? Wie kann ein möglicher Weg zu einer agilen, lernenden Organisation aussehen? Wie kann man dabei die Kraft und das Potenzial der eigenen Organisation nutzen? Welche Rolle spielt die Unternehmenskultur dabei?

Für wen interessant?

Der Vortrag ist für Manager, Führungskräfte, Leader, Scrum Master, Agile Coaches, PMs, POs etc. interessant.

Der Referent

Robert Gies

Robert Gies bringt über 30 Jahre Erfahrung in der Software-Entwicklung mit und ist seit vielen Jahren im Aufbau und der Führung von agilen Entwicklerteams aktiv. In mehr als 150 nationalen und internationalen Projekten u.a. für Kunden wie Apple Inc., Nestlé, Procter&Gamble, Lufthansa, BASF, Daimler, BMW, Opel, Telekom, Shell, Red Bull konnte er wertvolle Projekterfahrung sammeln. 2001 entwickelte er eine Software-Plattform, die bis heute Marktführer im Bereich Brand-/Markenmanagement ist und u.a. bei Apple in Cupertino (USA) für das weltweite Marketing eingesetzt wird.

Als zertifizierter Scrum Master setzte er sich vor einigen Jahren das Ziel, individuell optimierte agile Prozesse einzuführen. Während seiner Arbeit in mehreren großen Agenturen (u.a. Pixel Factory, BBDO, Peter Schmidt Group, Serviceplan, Cocomore AG) und Software-Herstellern (u.a. GFT, Dr. Wirth IT, iBrams GmbH, Shopgate GmbH) perfektionierte er kontinuierlich diese Vorgehensmodelle.

Er arbeitete acht Jahre lang mit Adobe USA zusammen, um als Technologiepartner mit Adobe-Produktmanagern und -Entwicklern Adobe-Produkte zu verbessern. 2008 wurde er von Adobe mit dem Innovationspreis für eine besonders kreative Systemlösung ausgezeichnet. Einige seiner Ideen sind in die Adobe-Creative-Suite-Produkte eingeflossen.

Seit 2013 ist er Management-3.0-zertifiziert und hat mehrere Veranstaltungen mit Jurgen Appelo (Gründer und Autor von Management 3.0) organisiert. Er ist aktiv in vielen agilen User Groups, renommierter Speaker auf Konferenzen und organisiert die Scrum User Group sowie die Management-3.0-Community in Frankfurt. Heute beschäftigt er sich neben der kontinuierlichen Verbesserung von Abläufen in der agilen Software-Entwicklung auch mit der Optimierung von „Business Agility“-Geschäftsprozessen auf Geschäftsführungsebene. Dazu gehört die Optimierung der gesamten Wertschöpfungskette und das Entwickeln von stabilen agilen Systemen.

Seine Mission ist es, Unternehmen dabei zu helfen, Denkweisen, Abläufe und Strukturen auf maximale Wertschöpfung und Zufriedenheit hin zu optimieren.