Agile Teams sind heutzutage bereits einige unterwegs. Problematisch wird es dann aber oft, wenn man sich in einem großen Unternehmenskontext oder auf die Suche nach breiter Unterstützung in der Organisation begibt. Dieses Thema wollen agile Skalierungsframeworks adressieren und bieten Ansätze, um teils mit hunderten von Teams gemeinsam an Dingen zu arbeiten. Diese Frameworks sind auch oft in der Kritik – vor allem, weil viele sie als Blaupause verstehen und unreflektiert versuchen, sie 1:1 umzusetzen. Felix Rüssel von KEGON als Trackchair hilft uns dabei, eine gute Mischung zusammenzustellen, die auch durchaus kritisch auf den ein oder anderen Aspekt schaut aber auch Wege zu Erkenntnis und praktischer Umsetzung aufzeigt.