Der Vortrag (mit Diskussionsrunde)

Wieso haben wir so häufig das Gefühl, nur von Idioten umzingelt zu sein? Was schürt in uns den Verdacht, dass die anderen immer so blöd sind? Wieso sind Geschäftsführer so ignorant und verschwenderisch, Entwickler so borniert, Admins so unfähig und Projektmanager so ahnungslos? Wieso versteht eigentlich niemand Agile?

Wir wollen die Symptome der Idiotie betrachten und Ursachenforschung betreiben; herausfinden, warum wir selbst Idioten sind und weshalb wir viel mehr Zeit zum Lernen brauchen. In diesem Zusammenhang werden wir uns das Fixed und Growth Mindset ansehen.

Lessons Learned

Wir wollen nach Wegen suchen, wie man damit umgehen kann – und dann ein kleines Quäntchen Weisheit mitnehmen und die Unwissenheit als endlosen Pool von Möglichkeiten wahrnehmen.

Lernen und Weiterentwicklung ist ein essenzieller Bestandteil der Arbeit in komplexen Umfeldern. Wir müssen uns die Zeit nehmen zu lernen – sowohl persönlich als auch für die Organisation und das Produkt.

Der Referent

Falk Kühnel

„Ich bin begeisterter Agilist auf der Suche nach dem Glück, großartigen Arbeitsumgebungen und mitarbeiterorientierten Unternehmen, die gute Gewinne erwirtschaften.“

Falk beschäftigt sich seit dem Studium der Informatik mit XP und agilen Methoden und hat erst Jahre später erfahren, dass nicht jeder Informatikstudent etwas darüber erfährt. Er arbeitet seit vielen Jahren mit Scrum und agilen Methoden als Komfortzonenstörer, Entwickler, Scrum Master, Mentor und Coach und ist seit 2014 als Mitgründer von Paragraph Eins in abgemilderten Kreuzzügen missionarisch bei Unternehmen aktiv, die „agil werden wollen“.

Außerdem ist er ausgebildeter Mediengestalter, Diplom-Informatiker (Dipl.-Inf.), Trainer für Certified Scrum Developer, Scrum-Alliance-zertifizierter CSM, CSPO, CSD und CSP, Team Kanban Practitioner und praktizierender Zyniker.