Übersicht über alle Tracks

Agilität hat viele Facetten, und genau das wollen wir auch in der T4AT abbilden. Deshalb freuen wir uns, dass wir euch auch in diesem Jahr eine große Vielfalt spannender Themen anbieten können. Ganze acht unterschiedliche inhaltliche Tracks warten auf euch – mit einigen klassischen T4AT-Themen, aber auch neuen, noch wenig bekannten Dingen. Im Einzelnen sind das:

Agile Teamwork

Hier geht’s um alles, was agilen Teams im Alltag hilft. Von Methodenframeworks wie Scrum und Kanban bis zu Moderationstechniken in Retrospektiven ist alles denkbar. Dabei interessiert uns insbesondere der Einblick in den praktischen Einsatz im Alltag, den uns einige der Sprechenden sicher mitbringen werden.

Agile Leadership

Leadership – was bedeutet das eigentlich? Gute Frage, oder? Schaut man in den Duden, bekommt man zumindest mal eine Begriffsdefinition: Leadership bedeutet hier “Gesamtheit der Führungsqualitäten”. Tja, und nun stellt sich die Frage was denn diese Qualitäten sind und was das im Kontext der agilen Arbeitskultur bedeutet. In diesem Track möchten Alexandra Koch und Malte Foegen von wibas diese Frage mit spannenden Beiträgen von euch greifbar machen und diskutieren.

Agiles Produktmanagement

Agiles Produktmanagement, Product Ownership und Projekte – wie passt das alles zusammen? Und wie viel Ownership steckt heutzutage in der DNA von Product Ownern, die mit Roadmaps und Timelines zu kämpfen haben? Dies sind nur zwei Facetten von vielen, welche wir im neuen Track Agiles Produktmanagement beleuchten wollen. J. S. als langjähriger Product Owner freut sich sehr auf eure Einreichungen und geht mit euch ans Eingemachte.

Scaling Agile

Agile Teams sind heutzutage bereits einige unterwegs. Problematisch wird es dann aber oft, wenn man sich in einen großen Unternehmenskontext oder auf die Suche nach breiter Unterstützung in der Organisation begibt. Hier bieten agile Skalierungsframeworks Ansätze, um teils mit hunderten von Teams gemeinsam an Dingen zu arbeiten. Diese Frameworks sind auch oft in der Kritik – vor allem, weil viele sie als Blaupause verstehen und versuchen, sie 1:1 umzusetzen. Felix Rüssel von KEGON und Peter Weingärtner von Seibert Media als Trackchairs helfen uns dabei, eine gute Mischung zusammenzustellen, die durchaus kritisch auf den einen oder anderen Aspekt schaut, aber auch Wege zur Erkenntnis und praktischen Umsetzung aufzeigt.

Digital Workplace with Atlassian Software

Der digitale Arbeitsplatz kann einen wichtigen Beitrag zur Stärkung der Transparenz und einer Zusammenarbeit auf Augenhöhe in einem Unternehmen leisten. Wir betrachten Lösungsansätze und Fallbeispiele aus der Welt der Atlassian- und Atlassian-basierten Werkzeuge. Dabei fokussieren wir auf Atlassian Jira und Confluence und die Anwendungsfälle von Business Teams, lassen aber auch die Techniker*innen zu Wort kommen. Dieser Track eignet sich besonders gut für Mitarbeiter*innen in der Unternehmenskommunikation, aber auch für alle agilen und IT-Vertreter*innen in Organisationen.

Transform your Work with Google Cloud

Wie können Organisationen durch das richtige Set an Arbeitswerkzeugen in die Lage versetzt werden, die Herausforderungen in ihren Märkten zu meistern? Wir betrachten Lösungsansätze und Fallbeispiele aus der Welt der Google Cloud und zeigen auf, wie IT in schnell und modern ablaufen kann.

Kulturlounge

In der Kulturlounge sprechen wir mit Menschen, die in innovativen, agilen Vorreiter-Organisationen tätig sind, über die verschiedenen Aspekte von Unternehmenskultur. Ihre Wege zur Problemlösung sind häufig unkonventionell und individuell. Sie berichten über ihre Erfahrungen, die Vorzüge und Herausforderungen solcher neuen Organisationsformen und Ansätze und welche Auswirkungen das auf die Menschen und das Miteinander im Unternehmen haben kann. In unserem Interview-Format ermöglichen wir einen spannenden, ungefilterten Einblick in ihre Gedankenwelt, der durch Fragen aus dem Publikum angereichert wird.

Agile Games

Trockene Workshops mit Folienschlachten, Frontalbeschallung und wenig Lernerfolg – sowas muss heutzutage kein Mensch mehr ertragen. Marc Bless und Dennis Wagner, die Autoren des Buches „Agile Spiele – kurz & gut“, stellen diesen Track unter das Motto: “Spielerisch zu nachhaltigen Lernerfolgen”. Die Sessions reichen vom Ausprobieren verschiedener agiler Spiele über grundlegende Moderationstechniken bis hin zum professionellen Debriefing intensiver agiler Simulationen. Die Teilnehmer*innen werden viel Konkretes, sowie Tipps und Tricks kennenlernen, mit denen sie ihren Werkzeugkoffer für den Alltag füllen können.