Der Vortrag

Viele Organisationen beginnen, mit selbstorganisierten Teams zu arbeiten. Der Bienenhirte erzählt von Mark, einer Führungskraft in einer solchen Transition. Während eines Kurzurlaubs erfährt er, wie sein Opa vom Schäfer zum Imker wurde. Dessen praktische Lektionen scheinen gut auf seine Situation zu passen.

Die Geschichte zeigt, wie man selbstorganisierte Bienenvölker ‘hüten’ sollte. Das Bienenhirten-Modell fasst zusammen, wie sich Führungskräfte den aktuellen Herausforderungen stellen können.

Lessons Learned

•  einen heißen Buchtipp und Denkanstöße zu Führung von selbstorganisierten Teams
•  ein Modell für die eigene Veränderung hin zu einer modernen Führungskraft
•  eine starke Metapher, an der man sich als Führungskraft orientieren kann, wenn man am (ver-) zweifeln ist

Die Referenten

Rolf DrätherRolfDräther
Rolf Dräther lebt und arbeitet in Hamburg als selbstständiger Berater und Coach. Er ist Certified Scrum Professional (CSP), akkreditiert für das Team Management System von Margerison-McCann und als Team Performance Practitioner nach Drexler/Sibbet, systemischer Berater (EASC), Edutainer und bekennender Happyzentriker. Er segelt von Kindesbeinen an.
Aufbauend auf seinen langjährigen Erfahrungen, seinem ganzen Wissen, Können und seiner Intuition unterstützt er Teams, Führungskräfte und Unternehmen bei der Einführung, der Anpassung und dem täglichen Leben von Wandel und agilen Vorgehensweisen.

Im Oktober 2014 erschien bei O’Reilly sein Buch “Retrospektiven – kurz & gut”. Er ist Ko-Autor von “Scrum – kurz & gut” (O’Reilly 2013) und Übersetzer von Rini van Solingens “Der Bienenhirte” (dpunkt 2017), tritt regelmäßig als Sprecher auf (agilen) IT-Konferenzen auf, ist einer der Organisatoren von “Agile by Nature – Das Agile Camp des Nordens” und engagiert sich in verschiedenen (agilen) Communities.

Von Oktober bis Dezember 2015 hat er an Bord des motorlosen Frachtseglers “Tres Hombres” den Atlantik überquert.