Keynote

Unser Ziel ist es, unsere gesamte Organisation schneller, flexibler, vernetzter, anpassungsfähiger und lernfähig zu machen. Mit einem Wort: agil. Nur eine agile Organisation wird in der Lage sein, in der immer schneller werdenden Welt des digitalen Bankings die Kundenbedürfnisse zu erfüllen.
Wir zeigen wie das agile Manifest – eigentlich geschaffen für die Softwareentwicklung – die erste agile Bank Deutschlands verändern wird und welche Herausforderungen auf diesem Weg auf uns warten.

Die Referenten

Christian Gleibs

Christian Gleibs hatte sein erstes Daily Standup 2001 auf einer Baustelle mit Bauleiter und den entsprechenden Gewerken, im Rahmen seiner Ausbildung zum Bankkaufmann. 2016 kam er das erste Mal mit dem Wort „agil“ in Berührung und wunderte sich warum Daily  Standups so neu sein sollen. Dass sie sehr hilfreich sind wusste er bereits aber was es darüber hinaus gab faszinierte Ihn. So entschloss er sich 2018 Agile Coach zu werden, seine Leidenschaft für die neue Denkweise zu leben und mit Kollegen zu teilen und ganz nebenbei dabei zu helfen, die erste agile Bank Deutschlands zu schaffen.

Sven Alpert

Sven Alpert wechselte nach 20 Jahren in Human Resources Mitte 2018 in die Rolle des Agile Coaches und ist somit von Anfang direkt daran beteiligt, die ING Germany zur ersten agilen Bank Deutschlands zu machen. Dabei musste er sich selbst erst einmal von alten Vorgehens- und Denkweisen verabschieden, um „Agilität“ zu verinnerlichen – „hilft Scrum auch bei der Urlaubsplanung“?. Nun begleitet er andere dabei, diese Denkweise zu verstehen und jeweils richtige Methoden zu etablieren um schlussendlich schneller auf die sich schneller verändernden Kundenbedürfnisse im Banking zu reagieren.